Patentrecherche | BIO-Europe & MEDICA | Tech-orientierte Unternehmensentwicklung
 
Falls Sie unsere E-Mail nicht oder nur teilweise lesen können, klicken Sie bitte hier.
 
 
 
 
Newsletter | Oktober 2017  
 
 
 
Patentrecherche für Einsteiger
 
 
 
 
 
 
Letzte Chance: Melden Sie sich noch bis heute zum Praxisseminar an
 
Soll eine Erfindung patentiert werden, muss sie nachweislich neu und unveröffentlicht sein. Um die Neuheit nachzuweisen und den Stand der Technik zu ermitteln, ist die Patentrecherche unverzichtbar. Das Seminar der IP-Akademie von PROvendis gibt eine praxisorientierte Einführung in die Grundlagen der Patentrecherche in kostenfreien Datenbanken.
 
 
 
 
 
Treffen Sie PROvendis
 
 
 
 
 
 
 
Partnering-Konferenz der Life Sciences-Branche, Berlin   Internationale Medizinmesse, Düsseldorf
 
Vom 6. bis zum 8. November 2017 treffen sich während der BIO-Europe mehr als 3.800 internationale Teilnehmer aus der Biotech- und Pharmabranche in Berlin. PROvendis ist mit mehr als 40 Erfindungen und Technologien der nordrhein-westfälischen Hochschulen vor Ort und bietet diese für Lizenzierung und Weiterentwicklung an.   Wissen, was die Medizin von morgen bewegt: Die MEDICA lädt vom 13. bis zum 16. November 2017 ein zum branchen-übergreifenden Austausch über aktuelle Trends und Themen in Medizintechnik & Co. PROvendis präsentiert ausgewählte Technologien aus dem Medizintechnik-Portfolio nordrhein-westfälischer Hochschulen.
 
 
 
 
 
 
Aktuelles
 
 
 
 
 
NRW.Innovationspartner
 
Im Rahmen des Förderprojektes NRW.Innovationspartner trainiert PROvendis als IP-Dienstleister ab sofort Innovationsbeauftrage der neun NRW-Wirtschaftsregionen zur Steigerung der Innovationsfähigkeit bei KMU. Beabsichtigt ist das Fachwissen der Regionalen Innovationspartner (Reg.IP) im Bereich Intellectual Property und Verwertungen zu verbessern, um in ihrer eigenen, regionalen Beratungspraxis kompetente Hilfe-stellungen leisten zu können.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Universitärer Spin-off auf Erfolgskurs
 
Die NUMAFERM GmbH hat im Rahmen der Ausgründung der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf (HHU) sämtliche Rechte an zwei Erfindungen erworben, die eine biotechnologische Herstellung von Peptiden realisieren lassen und damit die Produktionskosten der gefragten Inhaltsstoffe für Pharmazie und Kosmetik deutlich senken. Mit einer Seed-Finanzierung verschiedener Investoren will das Start-up jetzt erste Produkte zur Marktreife bringen.
 
 
 
 
 
PROvendis und RUB kooperieren
 
Die Ruhr-Universität Bochum (RUB) ist eine von mehr als 30 Hochschulen und Universitätskliniken, die PROvendis ab sofort im Technologietransfer und IP-Management berät und für die sie professionelle Unterstützung im Umgang mit Forschungsergebnissen leistet. Dazu gehören alle Aspekte des Technologietransfers: von der Bewertung zukunfts-trächtiger Forschungsergebnisse über deren patent-rechtlichen Schutz bis hin zur Vermarktung.
 
 
 
 
 
 
 
Technologieorientierte Unternehmensentwicklung
 
 
 
 
 
 
Kostenlose Veranstaltung mit Fach-Präsentationen & Networking, 28.11.17
 
Junge technologieorientierte Unternehmen stehen häufig vor besonderen Herausforderungen: Wie finanziert man Aufwendungen für Entwicklung und Marktauftritt? Wie schützt man geistiges Eigentum? Wann sind Unternehmen reif, Investoren einzubinden? Und wie gestaltet man die Einführung neuer Produkte? Am 28. November laden ZENIT GmbH, NRW.BANK und PROvendis GmbH zur gemeinsamen Infoveranstaltung in Mülheim an der Ruhr ein.
 
 
 
 
 
Hochschultechnologien für Ihr Unternehmen
 
 
 
 
 
 
 
Vim3-based Fertility Diagnosis
(UK Köln)
  Occlusion Effect Cancellation (RWTH Aachen)
 
Infertility affects an estimated 15 percent of couples globally, amounting to 48.5 million couples. Forty percent of cases are linked to men. An important factor of male infertility is an insufficient quality of sperms due to abnormal shape and/or motility. Researchers of the University Hospital of Cologne have identified Vimentin 3 (Vim3) as a novel marker for the diagnosis of sperm quality. The technology is offered for licensing and further development as diagonstic test.   Beim Einsatz von Hörhilfen empfindet der Anwender durch die Okklusion des Ohrkanals bis heute ein dumpfes Geräusch der eigenen Stimme. Die Erfindung beschreibt ein Verfahren zum Entwurf eines aktiven Reglers für eine Hörhilfe zur individuellen Kompensation des Okklusionseffekts bei der Abstrahlung eines akustischen Nutzsignals in den Gehörgang des menschlichen Ohrs. PROvendis bietet im Auftrag der RWTH interessierten Unternehmen Lizenzen an der Erfindung an.
 
 
 
 
 
 
 
     
 
 
Kontakt                                            
PROvendis GmbH
newsletter@provendis.info
www.provendis.info

 
   
 
Impressum
PROvendis GmbH
Schloßstraße 11-15
D-45468 Mülheim an der Ruhr
Geschäftsführung: Alfred Schillert
  Vorsitzender des Aufsichtsrates:
Albrecht Ehlers
Sitz: Mülheim an der Ruhr
Amtsgericht Duisburg: HRB 16128
Umsatzsteueridentifikationsnummer: DE220685896
  Tel:  +49 (0)208 / 94105-0
Fax: +49 (0)208 / 94105-50
newsletter@provendis.info
www.provendis.info
 
   
 
Bildnachweise: Sebastian Becker/PROvendis | BIO-Europe | MEDICA | Jannoon028/Freepik.com | NUMAFERM | RUB | Lukas/pexels.com | UK Köln | RWTH Aachen
Dieser Newsletter wurde an max.mustermann@newsletter.provendis.org gesendet. Dieser Newsletter wird Ihnen ausschließlich mit Ihrem Einverständnis zugesandt. Wollen Sie diesen Newsletter in Zukunft nicht mehr erhalten, klicken Sie bitte hier.